Ruderclub Hamm von 1890 e.V.
 

Onlinebuchung Tennishalle
 
» News
» Berichte-Archiv
» Termine
» Jugend
» Halle
» Teams
» Turniere
» Vorstand

News - Tennis

Ruderclub Hamm Dunlop Senioren-Cup: Wieder top besetzt   04.06.2019

Vom 04. bis 10. Juni findet über Pfingsten wieder der Ruderclub Hamm Dunlop Senioren-Cup statt. Das Seniorenranglistenturnier der Kategorie S-2 wird in den Altersklassen 30 bis 80 der Herren ausgetragen und ist im Westfälischem Tennisverband das bestbesetzte Senioren-Turnier. Viele Topspieler aus der Seniorenszene haben gemeldet und einige Sieger aus 2018 sind auch wieder am Start und werden versuchen, ihren Titel zu verteidigen.


Bei den Herren 30 hat mit Sascha Köhler (TC GG Bensberg) der Vorjahressieger gemeldet. Mit Florian Erlinghagen (Rochusclub Düsseldorf), Nr. 16 der DTB Rangliste, hat Köhler einen ernsthaften Konkurrenten im Feld. Der Hammer Spieler David Schwätter (TuS 59 Hamm) will sich in dem gut besetzten Teilnehmerfeld ebenfalls behaupten und hat in den vergangenen Jahren immer mal einen Topspieler schlagen können. Die Herren 30 starten erst am Samstag. Der deutsche Spitzenspieler Christian Schäffkes (Ratinger TC GW) tritt bei den Herren 45 an. Der mehrfache deutsche Meister Schäffkes ist gut bekannt in der Hammer Tennisszene, sucht er doch im Match häufig mit kernigen Sprüchen den Kontakt mit dem Publikum. Im Vorjahr konnte er erstmals seinen Titel in Hamm nicht verteidigen, da er gegen Franz Stauder im Finale verlor. Der Dortmunder Thomas Wortelmann (DTK 98) möchte bei den Herren 50 seinen Titel aus dem Jahr 2015 (damals noch H45 im Endspiel gegen Karsten Braasch) in der neuen Altersklasse wiederholen. Mit Karsten Schröder (SpV Blankenese, DTB Nr 13) und Volker Wenzel (SC Hörstel, DTB Nr 27) hat er jedoch starke Konkurrenz. Bernd Richardt (TC Bredeney) führt als Lokalmatador die Setzliste bei den Herren 55 an und muss sich mit Stephan Brauckmann (TC RW Fröndenberg), Klaus Weinforth (TC Bredeney) und dem Südafrikaner Neil Smith (HTC SW Bonn) auseinandersetzen. Der Hammer Thomas Doritz (TuS 59) wird versuchen, sich in diesem Feld gegen die Ranglistenspieler gut zu verkaufen. Der in Hamm noch ungeschlagene Norbert Henn (Tennis 65 Eschborn) führt die Setzliste bei den Herren 60 an und will sich dort den Sieg nicht nehmen lassen. Als Vizeweltmeister 2018 im Einzel und WM-Dritter mit dem deutschen Team dürfte er sich problemlos bis ins Finale durchspielen und dort eventuell auf den Amerikaner Robert Hood (TC Bredeney) treffen, der erstmals in der Altersklasse Herren 60 starten kann. Vorjahressieger Paul Schulte (TC SG Hagen) führt das Feld bei den Herren 65 an, gefolgt von Bernd Lüttmann (TC Nikolassee Berlin). Der Präsident des WTV und Ruderclub-Mitglied Robert Hampe will an seine guten Leistungen aus 2018 anknüpfen und startet erstmals bei den Herren 70. Mit Titelverteidiger Edgar Evenkamp (DSD Düsseldorf) und Wilfried Siwitza (TG Gahmen), Nr 5 und 6 der aktuellen DTB-Rangliste, ist diese Konkurrenz ebenfalls hervorragend besetzt. 
Die Herren 75 werden angeführt von Norbert Burandt (Misburger TC), Nr. 19 der DTB-Rangliste.

Ins Turnier neu aufgenommen wurde die Konkurrenz Herren 80. Hier wird der Hammer Kurt Stief (TC Herringen) versuchen, sich zu behaupten. Turnierbeginn ist am frühen Mittwoch-Nachmittag. Am Donnerstag und Freitag wird ab 12 Uhr gespielt. Alle Spielansetzungen sind einzusehen unter https://mybigpoint.tennis.de/web/guest/turniersuche  oder https://www.tvpro-online.de/turniere/item/28830

zurück zur News-Übersicht