Ruderclub Hamm von 1890 e.V.
 

Onlinebuchung Tennishalle
 
» News
» Berichte-Archiv
» Termine
» Ansprechpartner
» Training
» Ruderfibel
» Ruderbundesliga

News - Rudern

Erfolgreicher Start in die Regattasaison   11.04.2019

Mit zahlreichen Siegen und guten Platzierungen startete der Ruderclub bei der Aasee-Regatta in Münster in die Saison 2019. Dabei ging es vor allem um eine erste Standortbestimmung auf den normalen Renndistanzen von 1500 Metern bei den B- und 2000 Metern bei den A-Junioren und Erwachsenen. Besonders erfolgreich war Laurin Sarkander, der im Männer-Einer zwei Siege errang. Sarkander wird auch am nächsten Wochenende in Köln bei der Deutschen Kleinbootmeisterschaft gegen die Eliten des deutschen Rudersports antreten, wie zum Beispiel den WM-Sechsten des vergangenen Jahres Oliver Zeidler.



Auch Johanna Kneffel sicherte sich eine Medaille. Sie siegte im leichten B-Einer. Im schweren B-Einer wurde sie Dritte, während die ebenfalls für den Ruderclub Hamm stammende Annika Bomholt den Sieg einfuhr. Annika Bomholt startete auch im Doppelvierer des Stützpunkt Westfalen und verpasste in dieser Bootsklasse zusammen mit Sportlerinnen aus Münster und Minden, gesteuert von Johanna Kneffel, einen weiteren Sieg nur knapp und wurde Zweite.
Henrik Müller und Finn Olshof, sowie Janis Müller und Yannik Brink aus Minden, starteten im Zweier ohne Steuermann bei der sogenannten Rangliste West, um sich auf den Frühtest in Köln am kommenden Wochenende und die deutschlandweite Rangliste vorzubereiten, die dort ausgefahren wird. 

Henrik Müller und Finn Olshof qualifizierten sich als die schnellsten Vorlauf-Vierten für das B-Finale, in dem sie Dritte wurden. Janis Müller konnte mit seinem Zweierpartner den Vorlauf gewinnen und im A-Finale den dritten Platz einfahren.

Auch die erfahreneren Sportler des RC Hamm hatten Grund zum Feiern. Im Master-Bereich, der alle Altersklassen ab dem 27. Lebensjahr umfasst, wurden zwei weitere Siege eingefahren.
Jutta Lolies gewann in einer Renngemeinschaft im Mixed-Doppelvierer und Andreas Odenkirchen, Thorsten Bekendorf, Michael Krakor und Ulli Horbach waren im Vierer ohne Stm. siegreich.

Zusammen mit Gregor Wellie , Jo Henkel, Berthold Oberkönig, Dr. Jürgen Böning und Christiane Horbach als Steuerfrau, startete die Mannschaft im Achter und wurde denkbar knapp, mit einer Sekunde Rückstand Zweiter.

Ganz neu war in diesem Jahr die Kombination Sebastian Kneffel und Nepomuk Walther im Zweier ohne Steuermann. Die beiden Hammer zeigten viel Kampfgeist und fuhren auf den zweiten Platz.

Insgesamt war das Ergebnis überwiegend positiv. Für die Hammer Sportler geht es nach dem Frühtest und den Kleinbootmeisterschaften am Wochenende direkt ins Traningslager, um sich intensiv auf die kommenden Regatten vorzubereiten.

zurück zur News-Übersicht